Wie lange dauert die Bearbeitung eines Modells?

Die Bearbeitungszeit eines Modells hängt von mehreren Faktoren ab:

  1. Der Hochladegeschwindigkeit: Der Dauer des Hochladens der Inhalte von Ihrem iPad in die Cloud.
  2. Der Bearbeitungswarteschlange: Zu bestimmten Zeiten des Tages werden mehr Modelle hochgeladen als zu anderen.
  3. Der Größe des Modells: Das ist der wichtigste Faktor. Die Bearbeitung größerer Modelle dauert länger. Für ein Modell, das nur aus einem oder zwei Scans besteht, können 30 Minuten genügen, für ein Modell, das aus mehr als 200 Scans besteht, können 24 bis 48 Stunden erforderlich sein. Bei Modellen, die eine anspruchsvolle Geometrie aufweisen, wird ebenfalls mehr Zeit für die Bearbeitung benötigt.
  • Die meisten Modelle werden innerhalb von acht Stunden bearbeitet.
  • Eine Bearbeitungszeit von 24 Stunden ist ungewöhnlich.
  • Eine längere Bearbeitungszeit kommt selten vor, ist aber möglich.
  • Gesichter unscharf machen Wenn diese Option beim Hochladen ausgewählt wurde, verlängert sich die Bearbeitungszeit um etwa zwei Minuten pro Scanposition. Wenn Ihr Modell also aus 100 Scanpunkten besteht, müssen Sie mit einer zusätzlichen Bearbeitungszeit von 3,3 Stunden rechnen.  
  • Sie erhalten eine E-Mail, wenn die Bearbeitung abgeschlossen ist. Diese E-Mail wird an das Konto gesendet, mit dem Sie beim Hochladen des Modells angemeldet waren.

    Screen_Shot_2020-01-24_at_9.14.33_AM.png

    Sie können die Bearbeitung eines hochgeladenen Modells nicht stoppen. Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, wenn Sie glauben, dass ein Problem vorliegt, und wir werden es lösen.
    Die Bearbeitung wird Ihnen nur in Rechnung gestellt, wenn ein Bereich erfolgreich bearbeitet wurde. Wenn Sie beispielsweise am 31. Januar um 21:30 Uhr ein Modell hochladen, kann die Bearbeitung mehrere Stunden dauern und wird erst am frühen Morgen des 1. Februar erfolgreich abgeschlossen sein. Dieser Auftrag würde dann in den Abrechnungszeitraum Februar fallen. Die Abrechnungsfrist ist Mitternacht UTC (koordinierte Weltzeit) am letzten Tag des Monats.
    Die Rechnungsstellung nach dem erfolgreichen Abschluss der Verarbeitung des Modells (und nicht nach dem Hochladen) trägt den Fällen Rechnung, in denen die Verarbeitung eines Modells lange dauert oder beim ersten Mal fehlschlägt