Wie Sie beim Scannen mit Türen und Durchgängen verfahren sollten

Durchgehend offen oder geschlossen?

Türen sollten während des gesamten Scannvorgangs durchgehend offen oder durchgehend geschlossen sein. Dadurch vermeiden Sie Ausrichtungsprobleme und erleichtern die Navigation.

Nutzen Sie Türstopper, um sicherzugehen, dass die Türen während des gesamten Scanvorgangs offen bleiben.

Vor und hinter der Türschwelle

Scannen Sie unmittelbar vor der Türschwelle (aus 60–90 cm Entfernung) und erneut direkt hinter der Türschwelle

Das Scannen unmittelbar auf einer Türschwelle kann die Innenansicht sichtbar verzerren. 

So beheben Sie versperrte Türbereiche

Wenn eine Tür in einem Scan geschlossen und in einem anderen geöffnet ist, kann sie Teil des 3D-Meshs im Matterport Space werden. Dadurch können Wege versperrt werden, und Nutzer können möglicherweise nicht auf bestimmte Bereiche des Modells zugreifen.  

Dieses Problem können Sie beheben, indem Sie Schnittmarkierungen setzen.

  1. Suchen Sie in der Capture App zunächst die versperrte Tür.
  2. Fügen Sie auf jeder Seite der Tür eine Schnittmarkierung hinzu.
    • Sie sollten sich wie auf der Abbildung unten gegenüberliegen.
  3. Laden Sie das Modell erneut hoch.
    • Nicht vergessen: Erneute Uploads sind für Spaces, die bereits in Ihrem Besitz sind, kostenlos.

trim-lines-on-door.png

Eine andere Möglichkeit, dieses Problem zu lösen, ist das Löschen von Scans.

  1. Duplizieren Sie das Modell in Matterport Capture.
  2. Löschen Sie die Scans, die die geschlossene Tür zeigen.
  3. Scannen Sie den Bereich mit geöffneter Tür erneut.
  4. Laden Sie das Modell erneut hoch.

So vermeiden Sie Fehler beim Zuschneiden 

Stellen Sie sich zum besseren Verständnis vor, dass Sie die überschüssigen Daten im unteren Scan abschneiden möchten. place2.jpg

Beim Setzen der Schnittmarkierungen sollten Sie darauf achten, sie nicht über Scanpunkte zu setzen (die mit Zahlen versehenen Scan-Symbole, die Sie in Capture sehen). Falls Sie eine Schnittmarkierung direkt über einen Scanpunkt setzen, wird diese Markierung ignoriert. 

Wenn der Bereich des Modells, den Sie abschneiden möchten, Scanpunkte enthält, haben diese Scanpunkte Vorrang vor den Schnittmarkierungen. Ihr Modell wird dann nicht ordnungegemäß zugeschnitten. Ein Beispiel dafür finden Sie auf den nachfolgenden Bildern. 

TrimWrong.jpg

Ein häufiger Fehler: Diese Nutzungsweise des Schnitt-Tools ist nicht korrekt. Das Zuschneiden würde in diesem Fall nicht funktionieren, da der Bereich vor der Linie (direkt rechts) zusätzliche Scanpunkte hat. 

place3.jpg

In diesem Fall zeigt die Markierung auf einen Bereich des Scans ohne Scanpunkte – hier wird das Tool richtig angewandt. 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen