FAQ: Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Wo kann ich das gesamte Dokument einsehen?
Hier können Sie unsere überarbeiteten Nutzungsbedingungen einsehen.
Welche wesentlichen Aspekte enthalten die VR-Bedingungen?
Da es bisher keine VR-Bedingungen gab, haben wir einen neuen Abschnitt hinzugefügt, der Folgendes enthält:
  • Definition des allgemeinen Produktangebots und Preise
  • Definitionen, Verfügbarkeit und Preise für CoreVR und CustomVR
  • Informationen zur Zugänglichkeit für die Betrachtung und Freigabe von VR-Bereichen
  • Lizenz für die Nutzung von VR-Diensten
  • Verbote im Zusammenhang mit Reverse Engineering, Kopieren, etc. im Zusammenhang mit der Nutzung des VR-Bereichs
  • Lizenzen von Matterport für die Nutzung des VR-Bereichs

Da dieser Abschnitt neu ist, empfehlen wir Ihnen, ihn vollständig auf der Website zu lesen, die die Nutzungsbedingungen enthält.

Welche Verpflichtungen habe ich in Bezug auf die Einholung der notwendigen Zustimmungen von Grundstückseigentümern?
[Bedingungen für die Verarbeitung und das Hosting von Bereichen] 3.8.  Verantwortung für den Inhalt, keine Interessenkonflikte.

In Bezug auf die Parteien, die diese Vereinbarung unterzeichnet haben, sind Sie für alle Sensor-Rohdaten, Ihre hochgeladenen Inhalte und daraus resultierenden Bilder verantwortlich und haften unter anderem für die Genauigkeit, Rechtmäßigkeit und Integrität dieser Inhalte. Sie sind verpflichtet, für jeden Ort, der in Sensor-Rohdaten erfasst wird, im Voraus alle Zustimmungen, Genehmigungen, Lizenzen und Erlaubnisse einzuholen, die für die Erfassung und Nutzung von Bildmaterial dieses Ortes erforderlich sind.  Matterport hat das Recht (aber nicht die Pflicht), nach eigenem Ermessen Inhalte von der Matterport-Cloud zu entfernen, die gegen diesen Vertrag oder gegen die Richtlinien und Verfahren von Matterport verstoßen oder anderweitig anstößig sind. Sie erklären und garantieren, dass Sie über alle Rechte, Zustimmungen und/oder Genehmigungen verfügen, die erforderlich sind, um Matterport die in Abschnitt 3.7 genannten Lizenzen zu erteilen - einschließlich aller Urheberrechte und sonstiger geistiger Eigentumsrechte sowie aller moralischen Rechte, Datenschutzrechte, Rechte zur Veröffentlichung und ähnlicher Rechte jeglicher Art in Bezug auf alle Sensor-Rohdaten, Ihre hochgeladenen Inhalte und davon abgeleiteten Bilder.  SIE DÜRFEN KEINE INHALTE IN DIE MATTERPORT-CLOUD HOCHLADEN, FÜR DIE SIE NICHT ALLE ERFORDERLICHEN EIGENTUMSRECHTE UND/ODER LIZENZEN, ZUSTIMMUNGEN ODER ERLAUBNISSE BESITZEN.

Wann werden Gebühren für Konten erhoben?
[Allgemeine Geschäftsbedingungen] 3.2.  Abonnements

Vorbehaltlich einer anderweitigen schriftlichen Vereinbarung mit Matterport wird Ihr Abonnement für die Matterport-Cloud entweder auf monatlicher oder jährlicher Basis abgeschlossen, beginnend mit dem jeweils zeitlich zuerst eintretenden Ereignis: (a) dem Datum des ersten Uploads in die Matterport-Cloud, oder (b) wenn Ihr Konto als Teil des Kaufs Ihrer ersten Kamera eingerichtet wird, vierzehn (14) Werktage nach Auslieferung Ihrer ersten Kamera. Wenn Sie ein reines Matterport-Cloud-Konto erwerben, beginnt Ihr Abonnement an dem früheren der beiden folgenden Zeitpunkte: (a) dem Datum des ersten Uploads in die Matterport-Cloud oder (b) vierzehn (14) Werktage nach Einrichtung Ihres Kontos.

[Allgemeine Geschäftsbedingungen] 4.1.  Abonnement-Gebühren

Vorbehaltlich der nachstehenden Bestimmungen ist Ihr Recht auf Zugriff und Nutzung der Matterport-Cloud für jeden Abonnementzeitraum davon abhängig, dass Matterport die zu diesem Zeitpunkt geltende Abonnementgebühr für diesen Abonnementzeitraum erhält.  Matterport wird die erste Abonnement-Gebühr und die Gebühr für den zweiten Monat am ersten Tag des Kalendermonats nach der Auslieferung Ihrer Kamera in Rechnung stellen.  Die Abonnement-Gebühr für den ersten Monat wird anteilig entsprechend dem Startdatum Ihres Abonnements berechnet.

Welche Änderungen gibt es hinsichtlich der Kündigungsklausel?
Bisher gab es nur einen kurzen Abschnitt mit wenigen Informationen. In den neuen Bedingungen wurde ein neuer Abschnitt mit ausführlichen Angaben hinzugefügt:

[Allgemeine Geschäftsbedingungen] 10.  LAUFZEIT UND KÜNDIGUNG

  • 10.1. Laufzeit. Die Laufzeit dieses Vertrags beginnt mit Ihrer Einwilligung in diesen Vertrag, wie in Abschnitt 1 dargelegt, und besteht für die Dauer des Abonnementzeitraums, sofern er nicht wie in diesem Vertrag dargelegt vorzeitig beendet wird.
  • 10.2. Kündigung durch den Benutzer. Sie können diesen Vertrag (durch die Beendigung Ihres Zugriffs auf die Matterport-Cloud) jederzeit kündigen, vorausgesetzt, dass eine solche Kündigung wie in Abschnitt 3.2 beschrieben wirksam wird.
  • 10.3. Kündigung durch Matterport. Matterport kann diesen Vertrag (und Ihren Zugriff auf die Matterport-Cloud oder einen Teil davon) jederzeit kündigen, wenn Sie eine Abonnementgebühr oder Zusatzgebühren nicht rechtzeitig bezahlt haben und eine solche Zahlung nicht innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Erhalt einer schriftlichen Mahnung von Matterport erfolgt ist. Matterport kann diesen Vertrag (und Ihren Zugriff auf die Matterport-Cloud oder einen Teil davon) auch vor dem Ende eines Abonnementzeitraums kündigen, wenn Sie einen anderen wesentlichen Verstoß gegen diesen Vertrag begangen haben und diesen wesentlichen Verstoß nicht innerhalb von zehn (10) Tagen nach Erhalt einer schriftlichen Mitteilung über den Verstoß von Matterport behoben haben.
  • 10.4. Folgen des Ablaufs oder der Kündigung. Nach Ablauf oder Kündigung dieses Vertrages: (a) wird Ihr Zugriff auf die Matterport-Cloud (und der Zugriff jedes autorisierten Benutzers Ihres Kontos) deaktiviert, es sei denn, Sie schließen ein neues Abonnement zu den dann geltenden Bedingungen von Matterport ab (und Matterport kann nach eigenem Ermessen entscheiden, Ihnen kein neues Abonnement für die Matterport-Cloud für eine neue Abonnementperiode anzubieten); (b) Matterport hat das Recht, weiterhin alle Bereiche und VR-Bereiche zu hosten und darzustellen, wie es in den Bedingungen für die Verarbeitung und das Hosting von Bereichen und den VR-Bedingungen vorgesehen ist; und (c) Ihre Abonnementgebühr (oder ein Teil davon) für den dann gültigen Abonnementzeitraum wird nicht zurückerstattet. Für den Fall, dass Matterport diesen Vertrag gemäß Ziffer 10.3 kündigt, ist Matterport ungeachtet anderslautender Bestimmungen in den Bedingungen für die Verarbeitung und das Hosting von Bereichen nicht mehr verpflichtet, Ihnen einen Teil Ihrer Bereiche, VR-Bereiche, abgeleiteten Bilder, Standard-3D-Modelle oder andere exportierbare Dateien zu liefern oder zum Herunterladen zur Verfügung zu stellen.
  • 10.5.  Geltung über das Vertragsende hinaus.  Mit dem Ablauf oder der Kündigung dieses Vertrages erlöschen die Rechte und Pflichten der Parteien, mit Ausnahme der Rechte und Pflichten in allen Bestimmungen dieses Vertrages, die ihrer Natur nach eine Erfüllung nach dem Ablauf oder der vorzeitigen Kündigung dieses Vertrages vorsehen, einschließlich und ohne Einschränkung die Inhalte der Abschnitte 1, 2, 3.1, 3.4, 5, 6, 7, 8, 9, 10.4 und 11.
Ändert sich dadurch etwas an meinen Urheberrechten?
Nein, dadurch ergeben sich keine Änderungen in Bezug auf Urheberrechte.
Wirkt sich die Änderung des Abrechnungszeitpunkts auf Bestandskunden aus?
Nein, die Änderung des Abrechnungszeitpunkts betrifft nur Neukunden.
Was bedeuten die Änderungen für Entwickler von Drittparteien?
Matterport ist dabei, ein Programm für Drittpartei-Entwickler zu entwickeln. Diese Aktualisierung der Nutzungsbedingungen hat nichts mit der Einführung eines Programms für Drittparteien zu tun.
Welche Maßnahmen sind für den Zugriff auf und den Export von Inhalten aus Matterport zugelassen?
[Bedingungen für die Verarbeitung und das Hosting von Bereichen] 2.8.  Export

Während der Abonnementlaufzeit haben Sie, vorbehaltlich etwaiger Einschränkungen der jeweiligen Abonnementstufe, die Möglichkeit, exportierbare Dateien aus jedem Ihrer Bereiche, die dann in der Matterport-Cloud vorhanden sind, zu exportieren und herunterzuladen, vorausgesetzt, (a) Sie zahlen zunächst die zu diesem Zeitpunkt auf der Grundlage Ihres Abonnements geltende Standardgebühr von Matterport für jede exportierbare Datei eines solchen Exports und (b) Sie exportieren und laden exportierbare Dateien nur über verfügbare Endbenutzer-Funktionalitäten oder mittels eines autorisierten Zugriffs auf APIs in der Matterport-Cloud herunter.  Sie haben das Recht, diese Datei während der Laufzeit dieses Vertrages so oft herunterzuladen, wie Sie möchten, vorausgesetzt, Sie zahlen zunächst die Download-Gebühr, sofern eine solche anfällt. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Matterport nicht verpflichtet ist, Ihnen nach Ablauf oder Kündigung dieses Vertrages Unterstützung im Zusammenhang mit einer solchen exportierbaren Datei zu gewähren.  Außerdem erklären Sie sich damit einverstanden, dass Matterport mit Ausnahme des Zugriffs, den Matterport während des Abonnementzeitraums auf die Bereiche über die Matterport-Cloud bereitstellt, und wie in diesem Abschnitt 2.8 und den Abschnitten 2.3 und 2.4 ausdrücklich vorgesehen, nicht verpflichtet ist, Ihnen zu irgendeinem Zeitpunkt während oder nach dem Abonnementzeitraum eine Exportdatei oder einen anderen Download der Bereichsbilder, Bereichsmetadaten oder Positionstechnologie zur Verfügung zu stellen.

Welche Bestimmungen gelten für die Verwendung des Namens und Logos des Kunden durch Matterport?
[Allgemeine Geschäftsbedingungen] 11.11. Kundenliste

Sofern Sie Matterport nicht schriftlich mitteilen, dass Sie nicht wünschen, dass Matterport Ihren Namen und Ihr Logo auflistet, hat Matterport das Recht, Ihren Namen und Ihr Logo (falls vorhanden) auf seiner Website und in seinen Verkaufsunterlagen in Listen aufzuführen, in denen Kunden der Matterport-Cloud aufgeführt werden, sofern Ihr Name und Ihr Logo nicht stärker hervorgehoben werden als die Verweise auf andere Kunden.